Junge Kegelmannschaft ins Finale

Mit einem Altersdurchschnitt von 17,5 Jahren gewann die Mannschaft  SV „Aktivist“ Sollstedt das Halbfinale des Kreispokals des Eichsfeldkreises gegen die Mannschaft vom VfL Hüpstedt mit
4:2 und 1901 Holz : 1873 Holz.

Die Jüngste, Clara Müller konnte bei diesem Pokalspiel besonders überzeugen. Mit 4 : 0 Spielpunkten gewann sie alle 4 Bahnen gegen ihren Hüpstedter Wettkampfgegner. Sie konnte zwei Mal ihre Bahn mit nur einem Holz Vorsprung gewinnen. Dies allein schon zeigt, dass es ein sehr spannender Wettkampf war. Lucas Hauswald erkämpfte seinen Mannschaftspunkt nur auf Grund der mehr erspielten Kegel. Chainarong Lertwilai verlor sein Spiel, weil er auf der letzten Bahn die gleiche Holzzahl hatte wie Stephan Sonnabend und somit mit einem Holz insgesamt sich geschlagen geben musste. Hätte er den erwünschten Anwurf noch erreicht, dann hätte er gewonnen.

Mit diesem Sieg spielen die Sollstedter nun im Finale gegen Dingelstädt oder Reifenstein.

 

Einzelergebnisse: 

SV „Aktivist“ Sollstedt:                                                        

Justin Allenfort 441 Holz, 1,5 Spielpunkte, 0 MP             

Lucas Hauswald 494 Holz, 2 SP, 1 Mannschaftspunkt     

Chainarong Lertwilai 488 Holz, 1,5 SP, 0 MP                       

Clara Müller 478 Holz, 4 SP, 1 MP  

 

 

VfL Hüpstedt:

Marcel Schickling 461 Holz, 2,5 SP, 1 MP

Günther Sonnabend 478 Holz, 2 SP, 0 MP

Andreas Wagner 445 Holz, 0 SP, 0 MP

Stephan Sonnabend 489 Holz, 2,5 SP, 1 MP

 

 

 

M. Weber

SV Aktivist Sollstedt